Guten Abend Welt,

heute war es wie an vielen Tagen. Ich hatte keine Zeit, um in Ruhe Mittag zu essen. Also habe ich meinen Salat am Abend gegessen. Da ich dann richtig Hunger hatte, habe ich noch ein paar Käsewürfel dazu getan und eine Scheibe Brot dazu gegessen. Als Dressing habe ich ein Fertiges genommen, was meine Schwester mir aus Ihrem Frankreich-Urlaub mitgebracht hat. Das ist zwar nicht Bio, aber trotzdem lecker. 😃

Trotz aller guten Vorsätze, ist es mir selten möglich in Ruhe Mittag zu essen. Ich habe einfach keine Zeit dafür bzw. ist die ehrliche Erklärung, dass ich mir keine Zeit dafür nehme. Mein Essen will ich in Ruhe genießen, tagsüber ist es eher nur Kalorienaufnahme. Ich frühstücke nicht, weil ich früh einfach keinen Hunger habe. Es gibt einen Orangensaft und 2 Kaffee. Über den Tag verteilt ernähre ich mich hauptsächlich von Bananen und irgendwas vom Bäcker. Das schmeckt mir gut, ist schnell zu essen und bringt schnelle Energie. Meine Versuche früh etwas zu essen und damit gut über den Tag zu kommen, sind bisher immer gescheitert. Ich habe früh nun mal keinen Hunger und mir Essen aus Vernunft reinzuzwingen, fühlt sich für mich nicht richtig an. Ich finde die Idee mit dem Salat nach wie vor sehr gut, werde ihn aber hauptsächlich Abends essen. Für meine Tages-Ernährung habe ich noch keine Lösung, doch ich probiere weiter, bis ich die für mich passende Ernährung gefunden habe.

Was ich heute als sehr gut empfunden habe ist, dass, als ich nach Hause kam, mein Salat schon fertig war. So bin ich den Heißhunger-Attacken, die ich sonst Abends habe, entgangen.

Für Morgen habe ich also meinen Salat von heute noch da. Ich werde den nächsten trotzdem schon heute vorbereiten und stehe wieder vor 2 Herausforderungen. Couscous garen und Erbsen dünsten. 😉

Ich will für morgen tagsüber eine neue Variante probieren. Dazu habe ich mir heute anderes Obst als nur Bananen gekauft. Unter Anderem Feigen und Passionsfrüchte. Jetzt werde ich mal ein bißchen recherchieren, wie ich diese Früchte esse und wie ich den Couscous und die Erbsen zubereite.

Liebe Grüße

Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.