Liebe Menschen,

ein weiterer Schritt in ein bewussteres und gesünderes Leben war und ist für mich das Thema Verhütung. Bis vor ein paar Wochen habe ich mit der Pille verhütet. Auch wenn ich wußte, dass diese nicht gut für mich ist, habe ich es viele Jahre verdrängt. War es doch so einfach und so sicher. Doch nun war es an der Zeit, mich auch mit diesem Thema bewusst auseinander zu setzen. Für mich stand und steht fest, die Pille will ich nicht mehr. Doch womit verhüte ich dann? Es folgte eine monatelange Recherche. In diesem Beitrag möchte ich meine Erkenntnisse in kurzer und übersichtlicher Form mit Euch teilen.

Aufgrund meiner Phytotherapie- und Heilpflanzenausbildung, die ich im letzten Jahr begonnen habe, war mein erster Gedanke, da muss es doch was pflanzliches geben. Ein spannendes Thema, aber auch ein sehr sensibles. Meines Wissens nach verbietet der Gesetzgeber viele Informationen über das Thema – Verhütung und Geburtenkontrolle mit Pflanzen – weiterzugeben. In dem Buch Mit Pflanzen verhüten: Über die Wiederentdeckung einer alten Tradition der selbstbestimmten Geburtenregelung von Birgit Seyr sind zum Beispiel die spannendsten Seiten zensiert und sie durfte sie nicht drucken. Sie hat sehr clever reagiert und die Seiten weiß gelassen, damit die Leserin weiß, dass hier wichtige Sachen standen. Ich habe lange überlegt, wieviel Wissen ich hier auf diesem Weg mit Euch teile und habe mich für die sichere Variante entschieden. Im nächsten Kapitel zeige ich Euch auf, wo Ihr welche Informationen zu dem Thema findet.

Verhütung und Geburtenkontrolle mit Pflanzen

Bücher

Naturheilkunde für schwangere Frauen und Säuglinge von Susun S. Weed. Ich habe das Buch aus der 1. Auflage von 1989, nicht das neue, was es unter dem Link bei Amazon gibt. Hier geht es zu der Website der Autorin. Diese ist allerdings nur auf englisch.

Heilpflanzentherapie – Eine Hilfe zur Selbsthilfe von Doris Grappendorf

Mit Pflanzen verhüten: Über die Wiederentdeckung einer alten Tradition der selbstbestimmten Geburtenregelung von Birgit Seyr. Das Buch ist leider vergriffen und sie hat leider kein einziges Exemplar mehr. Hier geht´s zu ihrer Website Pflanzenwerkstatt. Falls jemand das Buch hat und nicht mehr braucht, ich möchte es sehr gern haben.

Naturheilkunde in der Gynäkologie: Ein Handbuch für Frauen von Rina Nissim

Artikel in Zeitschriften

Zeitschrift Natur & Heilen – Verhütung – Pflanzen statt Pille?. Der Artikel scheint aus dem Buch, welches ich oben schon aufgeführt habe, zu sein. Susun S. Weed Naturheilkunde für schwangere Frauen und Säuglinge Orlanda Frauenverlag, Berlin 2000.

Links

Zentrum der Gesundheit – Artikel Verhütung mit Pflanzen

Angelina Fabian Natürliche Verhütung mit Weinraute. Sie hat ihr Wissen von der Schamanin DDr. Efigenia Barrientos. Diese hat das Buch – Heilen heißt Bewegen des Schicksals! Gesundheit aus der Sicht einer Schamanin im 21. Jahrhundert – geschrieben. Ich habe es nur bei einem einzigen Onlineshop zum bestellen entdeckt –Aquarius Nature. Ich habe dieses Buch begonnen zu lesen, hauptsächlich wegen den Thema Verhütung mit Weinraute. Ich konnte mich nicht reinlesen. Dieses Buch ist leider nicht mein Zugang zu dem Thema.

Symptothermale Methode

berücksichtigt immer 2 Faktoren Körpertemperatur (Aufwachtemperatur/Basaltemperatur) und Zervixschleim = Doppelte Kontrolle

Es gibt zum einen NER und NFP. Was der genaue Unterschied zwischen den beiden Methoden ist, habe ich bisher noch nicht herausgefunden.

NER ist die Urform

Institut für Natürliche Empfängnisregelung Prof. Dr. med. Rötzer (INER) e.V. Die „Bibel“ zu der NER-Methode ist Natürliche Empfängnisregelung: Die sympto-thermale Methode – Der partnerschaftliche Weg. Wer das Buch gelesen hat, wird mein Wortwahl verstehen. 

NFP scheint für mich die moderne und einfachere Version zu sein.

In dem Buch Zeit für Weiblichkeit von Diana Richardson ist ab S. 282 die symptothermale Methode der Fruchtbarkeitsbestimmung beschrieben. Sie  empfiehlt in dem Buch 2 Webseiten/Links. Beide sind nicht mehr aktiv.

1. http://www.symptotherm.com nicht mehr aktiv. Unter dem Suchbegriff SymptoTherm-Stiftung Schweiz habe ich diese Seite gefunden – Stiftung Symptom Therm. Symptothermal-Beraterinnen gibt es weltweit. Für Deutschland sind mehrere Adressen angegeben, aber nur bei einer ist eine Website hinterlegt – myNFP

2. http://www.bioself.com nicht mehr aktiv – Empfehlung auf die Seite Sympto.org

Geräte

Persona Link 1 und Link 2. Persona ist mit meinem jetzigen Wissensstand keine Alternative für mich, da er einen Pearl Index von 6 hat. Auf der Seite We are the Ladies findet Ihr einen sehr ausführlichen Bericht darüber.

Cyclotest – Mein Favorit. Hier könnt Ihr den Cyclotest kaufen.

Ladycomp

Artikel in Zeitschriften

Bei Schrot & Korn habe ich diesen Artikel gefunden. Geburtenkontrolle. Allerdings ist er von 1996.

In der Zeitschrift Natur & Heilen habe ich einen Artikel zum Thema Kosmobiokogische Geburtenkontrolle entdeckt.

Buch Kosmobiologische Geburtenkontrolle Shalila Sharamon und Bode Baginski.

Links

Heide Fischer ist eine Frauenärztin in Freiburg und hat viel Erfahrung mit Pflanzen. Ihre Bücher zu dem Thema sind Frauenheilpflanzen: Wirkungen, Hausmittel, praktische Selbsthilfetipis und Frauenheilbuch: Naturheilkunde, medizinisches Wissen und Selbsthilfetipps für eine ganzheitliche Frauengesundheit. Hier geht´s zu Ihrer Webseite

Ingrid Gerhard hat eine sehr informative Internetseite – Netzwerk Frauengesundheit. Auch sie hat ein Buch geschrieben – Das Frauen-Gesundheitsbuch: Wo Naturheilverfahren wirken, wann Schulmedizin nötig ist. Auf der Website gibt es einen sehr interessanten Artikel – Sicher verhüten ohne Pille, Spirale und Co. Den Artikel hat die Autorin Maggie geschrieben und hier ist geht´s zu ihrem Blog – We are the Ladies.

Mein Fazit:

Ich habe großen Respekt vor allen Pflanzen. Eine Wirkung geht nicht ohne Nebenwirkung. Und eine Nebenwirkung ist eben auch eine Wirkung. Ich habe mich gegen eine Verhütung mit Pflanzen entschieden. Das Wissen, was ich in Erfahrung bringen konnte ist mir zu unsicher. Zum einen was die Wirkung angeht und zum anderen die Nebenwirkungen.

Ja und nun??? Bei meiner Recherche habe ich einen wundervollen Blog entdeckt – We are the Ladies. Das ist der allerbeste Blog bzw. die allerbeste Website, die ich zu dem Thema finden konnte. Ich möchte jeder von Euch ans Herz legen, die sich für das Thema – Natürliche Verhütung- interessiert, diesen Blog zu lesen.

Ich habe mich nun für den Cyclotest myWay entschieden. Da ich ein sehr sicherheitsdenkender Mensch bin und nicht blind der Technik vertrauen möchte, habe ich einen Kurs – Natürliche Empfängnisregelung nach Rötzer- gemacht. So kombiniere ich beide Methoden und nutze die Vorteile beider. Hier könnt Ihr den Cyclotest kaufen.

Bevor ich mit dem Cyclotest myWay gestartet bin, habe ich mit der klassischen Methode – NER nach Rötzer mit analogem Thermometer (Geratherm basal) und manueller Aufzeichnung in ein Zyklusblatt, begonnen. Mein Plan war beide Varianten parallel zu machen, um danach zu entscheiden, welche für mich besser ist. Das hatte sich nach ein paar Tagen bereits erledigt, weil ich das Thermometer geschrottet hatte. Das Thermometer ging total schwer runterzuschütteln. Im Internet habe ich gelesen, dass das wohl ein typisches Problem ist. Als Trick stand da, das Thermometer in eine Socke zu tun und damit runterzuschütteln. Das habe ich getan und habe dabei das Thermometer wahrscheinlich irgendwo dagegen gehauen. Es ist in der Socke kaputt gegangen und in meinem Schlafzimmer sah es aus, als wäre ein Einhorn geschlachtet worden. Überall tausende silberne Tropfen. Beim Versuch das mit dem Lappen wegzuwischen wurde es noch schlimmer. Dieses Zeug verschmierte lediglich und färbte überall ab. Beim drüber laufen hat sich die Flüssigkeit an meine Schuhe gehaftet und somit in der ganzen Wohnung verteilt. Ich habe Stunden damit verbracht das weg zu bekommen und noch Tage später Flecken an den vielen Sachen entdeckt.

Ich habe dem Hersteller eine E-Mail geschrieben und das ist seine Antwort:

„…Im Falle eines zerbrochenen Thermometers wird empfohlen die Flüssigkeit mit einem Staubsauger aufzusaugen und den Rest mit Haushaltreiniger zu entfernen b.z.w. zu säubern.

Da sie vermutlich die Flüssigkeit wegwischen wollten, haben sie diese vermutlich eher verteilt als beseitigt. Glatte Oberflächen werden am besten mit handelsüblichen Haushaltsreinigern, die für die jeweiligen Materialien geeignet sind, gereinigt. Verschmutzte Kleidung können sie, wie gewohnt, in der Waschmaschine reinigen…“

Nun bin ich gespannt, welche Erfahrungen Ihr mit natürlicher Verhütung gemacht habt und freue mich auf Eure Kommentare.

Liebe Grüße Eure Claudia

P.s. Dieser Beitrag stellt meine persönliche Meinung da. Ich übernehme keine Haftung. Ob und welche Informationen jede(r) für sich nutzt obliegt in der alleinigen Selbstverantwortung eines jeden einzelnen Menschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.