Hallo Welt,

in letzter Zeit und immer wieder mal in meinem Leben komme ich zu der Frage – Wer bin ich und wer will ich sein? Bin ich aktuell so, wie ich sein will? Bin ich zufrieden und glücklich?
Ich habe mich bewusst für eine „grüne“ Lebensweise entschieden. Worte, die mir dazu einfallen sind:

Bewusst
Bio
Fair
Gesund
Grün
Nachhaltig
Ökologisch
Schadstoffrei oder zumindest schadstoffarm
Sozial
Vegan
Vegetarisch

Sind das wirklich meine Werte oder sind es nur schöne Worte?

Bin ich damit glücklich? Werde ich glücklicher, je konsequenter ich diese Werte/Worte lebe?
Bedeutet konsequent dogmatisch? Oder bedeutet es im Umkehrschluss – Wenn ich nicht dogmatisch lebe, bin ich dann nicht konsequent?

Wo bleibt dabei meine Lebensfreude?

Es passiert nun zum 3. Mal in meinem Leben, wo ich meine grüne Lebensweise in Frage stelle. Die ersten beiden Male bin ich komplett von meinem „grünen“ Weg abgekommen und bin wieder in das andere „Extrem“ und mein altes Muster gefallen. Dieses Mal soll mir das nicht passieren. Ich will das für mich richtige Maß finden. Das bedeutet konkret, dass ich mich absolut ehrlich mit dem Thema beschäftige.

Fange ich mal mit dem Thema Ernährung an.
Salat
Mir macht Essen zubereiten einfach keine Freude. Meine Salataktion war wieder mal so ein Vernunftsding. Ich dachte, wenn ich mich dazu zwinge und es jeden Tag mache, wird es mir irgendwann Freude bereiten. Das tut es aber nicht und außerdem mag ich keinen Salat.
Vegan/Käse
Ich fühlte mich in den letzten Wochen total schlecht, wenn ich mir einfach mal nur einen Käse kaufen wollte. Noch schlimmer war es, wenn ich Appetit auf Käse hatte und es einfach nicht in den Bioladen geschafft habe. Aus Vernunftsgründen und schlechten Gewissen habe ich mir dann Verzicht auferlegt.

Erreiche ich Fülle durch Verzicht?

Ich möchte Euch Menschen vorstellen, die mich auf meinem Weg begleiten und inspirieren.

Veit Lindau
Ich habe letztes Jahr an seinem Jahrescoaching – LivingMasterClub – teilgenommen, Vorträge und Seminare von ihm besucht, Onlinevorträge geschaut und Bücher von ihm gelesen.
2 der wichtigsten Kernfragen von Veit Lindau sind:
Was willst Du wirklich, wirklich?
Was wäre, wenn alles möglich wäre? Wenn du alles Geld und alle Zeit hättest, die Dir wünschst und dafür brauchst.

Robert Betz
Letztes Jahr war ich bei einem Seminar bei Robert Betz. Ich war völlig überrascht, als ich ihn rauchen sah und sprach ihn darauf an. Er sagte mir, bei einer gemeinsamen Zigarette (Ja ich rauche) – Es ist nicht das, was Du tust, was Dir schadet, sondern Deine verurteilenden Gedanken darüber. Wenn Du etwas tust, was Dein Bedürfnis ist und Dir Freude bereitet, dann tue es bewusst und genieße es.

Ein schöner Spruch, aus der Mobile App „Mein Gedanke für den Tag“ von Robert Betz.
„Wahrnehmen und annehmen sind die ersten beiden Schritte der Veränderung. Was du nicht mit Liebe beobachtest, fühlst, zur Kenntnis nimmst und seine Existenz jetzt – in diesem Moment – akzeptierst, kann sich nicht verändern.“

Mein wundervoller Freund
Er ist das größte Geschenk und eine sehr wertvolle Bereicherung meines Lebens. Vielen Dank, dass es Dich gibt. Danke, dass Du Du bist.
Er gab mir folgende Frage als sehr wertvollen Impuls:
Bei Themen, die mich stören – Wie wäre meine perfekte Situation? Und zwar so konkret wie möglich.
Bin ich unzufrieden mit mir – Wer will ich sein?
Bin ich unzufrieden mit meiner Arbeit? – Wie sieht mein perfekter Arbeitstag aus?
Wenn ich unzufrieden mit meinem Aussehen bin – Wie will ich aussehen?

Es sind viele Fragen, die mir gerade durch den Kopf schwirren und noch wenige Antworten. Und dennoch ist das ein guter Anfang, denn vor einer Antwort steht eine Frage.
Und hier sind die ersten Antworten. Aktuell weiß ich noch nicht, ob ich den Mut haben werde, alle meine Antworten (wenn ich sie denn finde) hier in den Blog zu stellen.

Will ich konsequent vegetarisch sein? Ja
Will ich konsequent vegan sein? Nein, aber ich bevorzuge eine vegane Lebensweise
Will ich konsequent Bio sein? Nein, aber ich bevorzuge Bio. Darf es bei Käse in Ausnahmefällen auch mal nicht Bio sein?
Will ich konsequent Naturfriseurin sein? Ja
Will ich konsequenten Verzicht? Nein, nein und nochmals nein

Passt mir „Hellgrün“ vielleicht besser als „Grün“? – JA!

Eure Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.